Angelina: hart, blond und in Berlin

Kino & TV

Kino & TV
© cinemafestival, 2010
18.08.2010

Heute Abend ist sie in Berlin, um der Deutschland-Premiere ihres Actionfilms "Salt" beizuwohnen. Doch es scheint, als würden wir Angelina Jolie bald ganz anders erleben: blond!

In dem Actionreißer "Salt", der ab morgen auch in die deutschen Kinos läuft, spielt Angelina Jolie eine Geheimagentin, wie man sie sich härter nicht vorstellen kann. Die Schauspielerin gehört ganz ohne Zweifel zu den schillerndsten und angesagtesten Persönlichkeiten Hollywoods. Ihr traut man eine solche Rolle zu, in der sie den härtesten männlichen Kollegen des Actiongenres Konkurrenz macht. Mehr noch, wurde das Drehbuch doch eigens für sie auf eine weibliche Hauptrolle hin umgeschrieben. Damit schaltete Angelina Konkurrenten wie Tom Cruise im Kampf um die Titelrolle aus.

Doch während die 35-Jährige nach London nun auch in Berlin den roten Teppich der Premierenfeier veredelt, erfährt man, dass der Star offenbar auch in einem ganz anders gelagerten Filmprojekt die Konkurrenz ausgestochen hat. So hat sie laut bild.de unter anderem Scarlett Johansson für die Rolle der Marilyn Monroe überflügelt.

Die Drehbucharbeiten für die Verfilmung des Buches "The Life And Opinions Of Maf The Dog, And Of His Friend Marilyn Monroe" von Andrew O Hagans sollen in Kürze beginnen. Darin werden die letzten zwei Lebensjahre der Monroe aus der Perspektive ihres Hundes Maf erzählt. Den erhielt sie 1960 von Frank Sinatra, dessen Part im Film von George Clooney übernommen werden soll.

(pb)

11
Kommentare insgesamt

Brudervonmandy
18.08.2010 22:27
Gast
wo ist sie denn blond???

Philipp B.
18.08.2010 23:34
reg. Mitglied
Ist dir der Name Marilyn Monroe irgendwie ein Begriff?

Da V.
19.08.2010 00:11
Gast
nikotin-blond und schwarze augenbrauen... ABSTURZ

Nino M.
19.08.2010 09:11
Gast
die alte ist in meinen augen mehr als absturz. die sieht aus wie n männer fressendes monster

Chris T.
19.08.2010 11:56
Gast
So wie man hört, ist sie es auch!
Solche Frauen gibt es leider nicht oft...

Der Film ist aber mal grottig! Was soll man auch sagen?! Dieser kommt halt aus der Propagandamaschine Hollywood!

Nino M.
19.08.2010 12:48
Gast
sie sollte langsam mal als schauspielerin abdanken und sich um ihren kindergarten kümmern..denn beides zusammen geht nicht

Chris T.
19.08.2010 13:34
Gast
Sie sollte andere Rollen annehmen und zu ihren Ursprüngen zurückkehren. So lange es halt noch "geht"...

FaTaLiTy e.
20.08.2010 17:52
Gast
Hammer der Film

Schlechter M.
20.08.2010 20:56
Gast
Berliniwood!
WHO CARES?

Chris T.
21.08.2010 11:23
Gast
"Hammer, der Film"?! Klingt wie "Otto, der Film", kenn ich aber nicht.

Ist sicherlich etwas für Heimwerkerkönige...
11
Kommentare insgesamt
weitere Nachrichten aus der Kategorie „Kino & TV“:
Die amerikanische Filmreview-Seite Movieguide sieht sich bestätigt: Ihrer Meinung nach sind Filme, die konservative Werte vermitteln, die erfolgreichsten. » mehr lesen
Mit Brad Pitt könnte Baseball auch in Deutschland funktionieren. Daran hat der Star zwar großen Anteil, aber "Moneyball" punktet nicht nur mit seinem bekanntesten Gesicht. » mehr lesen
Filmfreunde kommen möglicherweise am Donnerstag in Schwierigkeiten. Selten kommen so viele hochgelobte Leinwandperlen gleichzeitig ins Kino. Der Spion stellt euch "Drive" näher vor. » mehr lesen