Scientology tarnt sich als Menschenrechtsorganisation

City- & Szenenews

City- & Szenenews
13.02.2010

Vorsicht ist geboten, wenn euch jemand von der Organisation "United for Human Rights" überzeugen möchte: Hinter dem vermeintlich guten Zweck steckt die bekannte Sekte!

"United for Human Rights", "Gemeinsam für Menschenrechte" - klingt auf den ersten Blick sinnvoll und aufrichtig. Dahinter verbirgt sich allerdings Scientology!

Die Präsidentin des Landesamtes, Beate Bube, warnt eindringlich vor der Organisation, denn Scientology versuche, auf diese Weise neue Mitglieder zu werben. Bube kritisiert im Focus: Scientology würde "die fundamentalen Rechte wie Meinungsfreiheit und den universalen Geltungsanspruch der Bürgerrechte mit Füßen" treten.

Pikant: Die verdeckte Aktion richte sich dabei insbesondere an Kinder und Jugendliche!

Die Gefahr: Junge und idealistisch eingestellte Menschen könnten ahnungslos einer Organisation beitreten, die eigentlich Scientology angehört, und würden so in die Sekte eingeschleust.

weitere Nachrichten aus der Kategorie „City- & Szenenews“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen
In Großbritannien steigt der Absatz erotischer E-Books. Auch in Deutschland könnte das unerkannte Konsumieren erotisch-brisanter Geschichten Schule machen. » mehr lesen